Netzwerk Friedenskooperative



FF2/2002


vom:
Mai 2002


 vorheriger

 nächster
 Artikel

FF2/2002:

  Initiativen

Konferenz zur weltweiten Vernetzung von Militärsteuer-Verweigerung und Friedenssteuerinitiativen

Kein Geld für Krieg

Netzwerk Friedenssteuer

"Steuerverweigerung ist die moderne Form der Verweigerung von Militärdienst", P. Oestreicher

Zur "9. Internationalen Konferenz für Militärsteuer-Verweigerung und Friedenssteuer-Kampagnen" lädt das Netzwerk Friedenssteuer vom 5. - 8. Septe mber 2002 die Aktiven und alle Interessierten im Lande nach Berlin und Storkow (bei Berlin) ein. Das Konferenzthema lautet: "Krieg, Geld und Gewissen".

Aus Gewissensgründen wollen die Mitglieder der Initiativen weder Kriegsdienst mit der Waffe leisten noch Geld für Krieg zahlen. Seit 1986 (Tübingen) kommen die nationalen Initiativen aus 12 west- und osteuropäischen Staaten, USA, Kanada, Neuseeland und Japan alle zwei Jahre zusammen, um sich gegenseitig und Interessierte zu informieren, zu unterstützen und Wege zur Realisierung ihres Anliegens zu finden.

Auf internationaler Ebene brachten sie ihr Anliegen in der Erklärung des Millennium Forum 2000 der Nichtregierungsorganisationen ein (New York, Mai 2000): "In the context of the right not to be complicit in killings, we call for full legal recognition of the rights of conscientious objectors" ("Im Zusammenhang mit dem Recht, nicht Mittäterin bzw. Mittäter beim Töten zu werden, fordern wir die volle gesetzliche Anerkennung des Rechtes auf gewissensbedingte Verweigerung"). Gegenstand der Beratungen ist es, dieser Forderung öffentlich so viel Nachdruck zu verleihen, dass sie in allen Ländern als gesetzliches Verweigerungsrecht verankert wird.

Die Anforderung der Einladung und die sofortige Anmeldung zu Konferenz und Nachprogramm (Kosten zwischen 110 und 175 Euro, ohne Seminar) gehen an den Konferenz-Koordinator: Friedrich Heilmann, Seestr. 21, 15537 Erkner; Tel: (03362) 503 071, Fax: (03362) 274 91; E-mail: friedrich.heilmann@epoats.de

Die Netzwerk-Nachrichten werden bestellt bei Uta Pfefferle, Auwald 67, 79110 Freiburg, Tel: 0761) 16711 (10 Euro für 4 Ausgaben).



 vorheriger

 nächster
  
Artikel

       

Bereich

FriedensForum

Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
Netzwerk  Themen  Termine  Jugo-Hilfe Aktuell