Logo Friedenskooperative


Erstellt:
November 1997

 nächster
 Artikel

FriedensForum 6/1997


Editorial

Martin Singe

Liebe Leserinnen und Leser!

Mit Verspätung erhaltet Ihr die letzte Ausgabe des FriedensForums im Jahr 1997. Das Netzwerk-Büro war in den Tagen, in denen wir eigentlich die Schlußredaktion geplant hatten, dermaßen mit den Aktivitäten gegen den Eurofighter eingespannt, daß sich alles terminlich etwas geschoben hat. Der massenhafte Rücklauf der Protestpostkarten und die Reaktionen auf die Sonderausgabe der taz-Beilage zum Eurofighter haben allerdings auch eindeutig bewiesen, daß die Friedensbewegung lebendig ist - Auch wenn die Medien nur sehr schwach über die Aktionen gegen den Eurofighter am Abstimmungstag in Bonn und über die vielfältigen lokalen Aktionen und Befragungen berichtet haben.

In dieser Ausgabe widmen wir nun den Schwerpunktteil dem Thema "Friedensbewegung und Tschechische Republik". Wir haben vor allem tschechischen AutorInnen Raum gegeben, ihre Sicht von Friedensbewegung und tschechisch-deutschem Verhältnis darzustellen. Außerdem werden deutsch-tschechische Initiativen vorgestellt und Anregungen zur Mitwirkung bei Dialogen und Aktionen gegeben.

Ansonsten beginnen die BundespolitikerInnen schon jetzt mit Wahlkampfgetöse zu langweilen. Friedenspolitisch ist davon nicht viel zu erwarten. Die out-of-area-Weichen scheinen unwiderruflich gestellt und das größte deutsche Rüstungsprojekt der Geschichte ist gerade verabschiedet. Die Grünen beeilen sich, NATO- und SPD-kompatibel zu werden - frühere pazifistische Grundsätze bleiben auf der Strecke. Um so wichtiger ist es, daß die Friedensbewegung im kommenden Jahr eigene Schwerpunkte setzt. Sowohl, was Kritik und widerständige Aktionen angeht, als auch in Darstellung und Verwirklichung unserer konstruktiven Alternativen der gewaltfreien Konfliktbearbeitung und vorausblickenden Kriegsursachenbekämpfung.

 zum AnfangEin wichtiges Ereignis in dieser Hinsicht wird sicherlich der Osnabrücker KDV-/Friedens-Kongreß an Pfingsten 1998 werden, zu dem hoffentlich auch viele unserer LeserInnen zugegen sein werden.

Ein aktionsreiches und gutes Neues Jahr 1998

wünscht für die Redaktion und alle MitarbeiterInnen des Netzwerks Friedenskooperative

Martin Singe

E-Mail:   friekoop@link-k.cl.sub.de
Internet: http://www.friedenskooperative.de
 zum Anfang

 nächster
 Artikel