20.03.2004
Aktionstag
gegen
Krieg


vom:
15.01.2004

update:
12.02.2004


 voriger

 nächster

20.03.2004: Internat. Aktionstag gegen Krieg

 Inhalt und Vorbemerkungen

Internationaler Friedens-Aktionstag 20. März 2004

Wir sind dabei!

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir geben in dieser Rubrik einige Hinweise zum weltweiten Aktionstag für den Frieden am 20. März 2004 und bitten um Eurer/Ihr Engagement:


Weltweiter Aktionstag 20.03.2004

Wie schon der inzwischen "legendäre"
weltweite Aktionstag vom 15. Februar 2003 (zum Jahrestag wird daran erinnert) im Vorfeld des Irakkrieges wurde der Aktionstag zum ersten Jahrestag des Kriegsbeginns am 20. März mit der globalisierungskritischen Bewegung beim "Europäischen Sozialforum" (in Paris) und beim Weltsozialforum (in Mumbay/Bombay) vereinbart. Die Kriegsherren sind mittlerweile in Schwierigkeiten, ihre Lügen zur Begründung des Krieges offensichtlich, der "Krieg gegen den Terrorismus" ist offenbar militärisch nicht zu gewinnen und die Lage im Irak selbst ist desaströs - vor allem für die dortige Bevölkerung. Eine Destabilisierung der gesamten Region droht bei einem etwaigen Bürgerkrieg, der durch die von den Besatzungsmächten betriebene ethnisch-religiöse Aufteilung der politischen Kräfte im Irak begünstigt wird.

In vielen europäischen Hauptstädten und in den USA werden in Erinnerung an den Kriegsbeginn Aktionen gegen die "Präventivkriegs"-Doktrin und für eine Zivilisierung der Politik stattfinden. Hierzulande wehren wir uns auch gegen die falsche Antwort Europas auf die Dominanz der einen Supermacht USA. Aufrüstung, eigene europäische Einsatztruppen für Kriege in aller Welt sind nicht der Weg für eine wünschenswerte "Friedensmacht Europa", die auf zivile Konfliktbearbeitung und faire Kooperation vor allem mit den Ländern des Südens und der arabisch-islamischen Welt setzen müsste. Die Friedensbewegung fordert am 20. März 2004 die Alternativen zu Krieg und endloser Gewaltspirale ein.

In der Bundesrepublik gibt es sicher viele lokale Veranstaltungen sowie Demonstrationen in Berlin und anderen großen Städten.Vom Bundesausschuss Friedensratschlag stammt der gute Aktionsvorschlag, uns am 20. März um 12 Uhr niederzusetzen - gleichzeitig bei all diesen Aktionen - und damit dem Slogan "Wir wider-setzen uns" Ausdruck zu verleihen. Wir ermuntern zu Engagement und Teilnahme.

Zum Praktischen:

Wir stellen in dieser Rubrik Texte/Aufrufe und eine Liste (hoffentlich aller)
Veranstaltungen am 20. März zusammen.

Regionale und lokale Aufrufe: Auch Eure eigenen Aufrufe/Flugblätter/Stellungnahmen dokumentieren wir gern in der Infosammlung zum 20.3.2004. Bitte an die Friedenskooperative mailen: friekoop@bonn.comlink.org

Sendet uns Eure
lokalen Aktionstermine bitte als E-Mail oder benutzt das Webformular, um Euren Termin "online" einzutragen:

Mit diesem Button könnt Ihr / können Sie
einen -->
einer eigenen Veranstaltung zum Aktionstag 20. März 2004 in der Termin-Datenbank vornehmen.2. Ramstein:


Einen besonderen Akzent am 20.3. setzt der Marsch zur US-Airbase/Atomwaffenlager Ramstein in der Pfalz. Der wesentlich durch Horst-Eberhard Richter (IPPNW) inspirierte Aufruf hat schon sehr viel prominente Unterstützung gefunden und ein Bündnis aus Friedensorganisationen bildet den Trägerkreis, der mit dieser Aktion ein deutliches Zeichen gegen eine unverantwortliche Kriegs- und Atomwaffenpolitik setzen will.

Wir empfehlen diese Aktion sehr zur Teilnahme für Menschen im Raum West/Süd.

Informationen zur Ramstein-Aktion finden sich auch unter
http://www.ippnw.de/ramstein.

Den
Aufruf zur Ramstein-Aktion kann man auch "online" unterschreiben bzw. "online" Flugblätter, Plakate, Reader etc. zur Aktion bestellen über:

http://www.friedenskooperative.de/cgi-bin/ramstein.pl

Eine PDF-Version des Faltblattes zum Anschauen und Ausdrucken findet sich unter
http://www.friedenskooperative.de/ramstein.pdf.

Herzliche Grüße vomBüro des Netzwerk Friedenskooperative
(Susi Boxberg, Kristian Golla, Mani Stenner, Christian Zehnter)

P.S.: Terminhinweise über den 20. März hinaus:

3./4. April:

Europäischer Aktionstag gegen Sozialkahlschlag mit Demonstrationen undKundgebungen in Berlin, Köln und Stuttgart

9.-12. April:

Osteraktivitäten/Ostermärsche 2004, dazu gibt es wie immer eine (wachsende) Übersicht der geplanten Veranstaltungen.

42056


E-Mail: friekoop@bonn.comlink.org
 voriger

 nächster


       
Bereich:

Themen
Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
          
Themen   FriedensForum Ex-Jugo Termine   Aktuelles