Netzwerk Friedenskooperative



Aktionstag gegen Irak-Krieg 26.10.2002


vom:
16.10.2002


 vorheriger

 nächster
 Artikel

Aktionstag gegen Irak-Krieg 26.10.2002:

  lokale Aufrufe

Wir sagen: Nein zum Krieg! x-tausend x NEIN zum Irak-Krieg!

Stoppt den Krieg bevor er beginnt!

Düsseldorfer Friedensforum

Wir rufen auf zum Widerstand gegen den geplanten Krieg der US-Regierung gegen den Irak!

Treffpunkt: 5 vor 12 Uhr, Samstag den 26. Oktober, Schadowplatz anschliessend Demonstration zum US-Konsulat (Bertha-von-Suttner-Platz) Bringt Lärminstrumente und Trillerpfeifen mit, damit man uns besser hört!

Der angekündigte Krieg gegen den Irak ist ein Angriffskrieg und daher mit Artikel 26 des Grundgesetzes nicht vereinbar und ist ein Bruch des Völkerrechtes.

Der Bundeskanzler Schröder und die Bundesregierung betonten vor der Bundestagswahl, die BRD würde sich selbst im Falle einer UNO-Mandatierung nicht an einem solchen Krieg beteiligen. Im Falle eines Krieges würden die Soldaten mitsamt den ABC-Spürpanzern aus Kuwait abgezogen. Wir fordern bereits jetzt deutliche Konsequenzen zu ziehen, denn bereits die Vorbereitung eines Angriffskrieges ist nach unserem Recht unter Strafe gestellt. Und diese Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: die USA bereiten den Krieg bereits vor, bringen Soldaten und Material in Stellung. Die Türkei wurde als mögliches Aufmarschgebiet angefragt. Die Luftwaffe zerstört bereits in verstärktem Masse irakische Luftabwehrstellungen und andere militärische Ziele.

Wir fordern:

 Sofortiger Rückzug aller deutschen Truppen aus der Krisenregion, insbesondere die ABC-Spürpanzer aus Kuwait und die Marineverbände aus der Golfregion und vor Afrika

 Rückzug der KSK-Soldaten aus Afghanistan, damit keine US-Spezialeinheiten für andere Kriegsgebiete frei gestellt werden

 Verweigerung der Nutzung der auf dem Territorium der BRD befindlichen militärischen Infrastruktur einschließlich der US-Basen wie Spangdahlem, Ramstein und Frankfurt Airport und Heidelberg, die - wie auch in vorangegangenen Kriegen der USA - zu erwarten ist, bis hin zur fristlosen Kündigung entsprechender Verträge

 Verweigerung des Überflugrechtes für US-Militär

 Strafrechtliche Verfolgung von US-Kriegsteilnehmern, insbesondere der höheren Ränge

 Keine Auslieferung von zu erwartenden US-Deserteuren, sondern Asylgewährung.



Tag X: Falls die USA den Krieg dennoch beginnen, treffen wir uns ab 17 Uhr zur Mahnwache und ab 18 Uhr zur Kundgebung auf dem Schadowplatz; bei Kriegsbeginn vor 12Uhr MEZ am selben Tag, bei Kriegsbeginn nach 12Uhr MEZ am Tag danach.

Kontakt: Friedensforum Düsseldorf, Himmelgeister Str. 107 (Salzmann-Bau), 40225 Düsseldorf-Bilk, Tel.: 0211/330728



E-Mail:   friefo@gmx.de
Internet: http://www.ofdc.de/kontakt.html#ffd


 vorheriger

 nächster
  
Artikel

       

Bereich

 Netzwerk 

Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
 Themen   F-Forum  Termine  Jugo-Hilfe Aktuell