Hiroshima-/Nagasakitag 2006


 voriger

 nächster

Hiroshima-/Nagasakitag 2006

 Links, Verweise, Materialien

Linksammlung:

Anleitungen zum Falten von (japanischen Friedens-)Kranichen ("Origami")

Netzwerk Friedenskooperative

http://www.steyler.de/content/de/aktuell/nachrichten/05/nach
richten-05-15.php4


oder als pdf
http://www.friedenskooperative.de/gifs/bau_kraniche.pdf

http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=669&titelid=4860

http://www.laohu.de/Fotos/origami/seiten/kranich01.htm

(Anleitung in 20zig Schritten)

Hintergrund:

Als nach der Zerstörung von Hiroshima viele Menschen aufgrund der freigesetzten Radioaktivität krank wurden, war darunter auch ein Mädchen namens Sadako. Um nicht ängstlich und traurig zu werden, begann Sadako aus Origami-Papier Kraniche zu falten. Denn in Japan sagt man: Wer 1.000 Kraniche gefaltet hat, hat einen Wunsch frei. Und Sadako wollte so gerne wieder gesund werden. Aber sie starb, bevor sie die 1.000 erreichte. Damit sie ihren Wunsch doch noch irgendwie erfüllt bekommt, haben dann überall auf der Welt Menschen Kraniche gefaltet und sie nach Hiroshima geschickt. Auch an anderen Orten (in Tempeln oder Schreinen) kann man sie heute finden - als Zeichen der Hoffnung.



Dieser Text als pdf: http://www.friedenskooperative.de/gifs/bau_kraniche_txt.pdf

hier zur Bauanleitung zum Bau eines Lampions für den Hiroshimatag 05.08.2005

E-Mail: friekoop@bonn.comlink.org
 voriger

 nächster




       
Bereich:

Netzwerk
Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
          
Themen   FriedensForum Ex-Jugo Termine   Aktuelles