Hiroshima-
Tag 2011

update:
05.08.2011


 voriger

 nächster

Hiroshimatag 2011

 Erklärungen/Infos Dritter

Presseerklärung, Partei Die Linke, 5. August:

Eine atomwaffenfreie Welt ist möglich und notwendig

Gesine Lötzsch (die Linke)

Anlässlich des 66. Jahrestages des Abwurfs von Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch:

Die Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August vor 66 Jahren brachten Hunderttausenden Tod und Leid. Bis heute leiden Menschen unter den Folgen. Mahnung und Erinnerung, Gedenken an die Opfer sind heute unsere Aufgabe. Verpflichtung für jeden Tag ist der Einsatz für eine friedliche Welt.

Dazu gehört die Forderung, das atomare Wettrüsten endlich einzustellen und die weltweite Abrüstung durchzusetzen. Der Wunsch nach einer atomwaffenfreien Welt ist keineswegs Illusion, darf nicht Vision bleiben. Eine atomwaffenfreie Welt ist möglich und notwendig. Statt von Abrüstung zu reden, müssen endlich praktische Schritte eingeleitet werden.

DIE LINKE fordert die Bundesregierung auf, unverzüglich die notwendigen Schritte zum endgültigen und vollständigen Abzug amerikanischer Atomwaffen von deutschem Boden zu realisieren und der nuklearen Erstschlagdoktrin der Nato eine Absage zu erteilen.

Ich selbst werde am 6. August in Graal-Müritz an dem Friedensfest meiner Partei teilnehmen und bitte alle Mitglieder und Sympathisanten, sich an den Gedenkveranstaltungen, wie der an der Friedensglocke im Berliner Friedrichshain, zu beteiligen.



E-Mail: pressestelle (at) die-linke (Punkt) de

Website: www.die-linke.de
 voriger

 nächster




       


Bereich:

Netzwerk
Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
        
Themen   FriedensForum Termine   AktuellesHome