Netzwerk Friedenskooperative



Ostermär-
sche 2002


vom:
07.02.2002


 vorheriger

 nächster
 Artikel

Ostermärsche und -aktionen 2002:

  Aufrufe der Veranstalter

Osterspaziergang am 31. März 2002

Pollichia-Gruppe Vulkaneifel

Vor vier Jahren hatte ich anläßlich der kriegerischen Auseinandersetzungen in Jugoslawien und mangels traditioneller Ostermärsche in unserer Region kurzfristig zu einem naturkundlich-historischen Osterspaziergang der POLLICHIA /Gruppe Vulkaneifel/ Verein für Naturforschung und Landespflege e.V., im Bereich des Westwalles und der ehemaligen Munitionsfabrik Espagit eingeladen.

"In Anbetracht von Waffeneinsätzen auf der Welt, der Naturzerstörung und in der Tradition der Ostermärsche der Friedensbewegung, soll auf einem Rundgang um das Gelände der I. Weltkriegs- Munitionsfabrik in Hallschlag/Kehr und den dortigen enormen Belastungen durch Gifte und Schadstoffe, sowie der seitens Behörden beabsichtigten Nichtsanierung und Weitergabe der Altlast für nächste Generationen, auf einen notwendigen Frieden, auch mit der Natur, hingewiesen werden. Die POLLICHIA, der älteste Naturforschungs- und Landespflegeverband in Rheinland-Pfalz meint: Kein anderer Ort könnte geeigneter für einen Osterspaziergang in der erwachenden Natur sein, als die Grenzregion um Kehr, wo einstmals Tod und Verderben bringende Granaten produziert wurden, die Front im Zweiten Weltkrieg zweimal darüberrollte, die Höcker und Bunkerlinien des Westwalls an die Schrecken vergangener Kriege mahnen und für die Zukunft, nur eine heile Natur, eine gesteigerte touristische Entwicklung erhoffen läßt."

Ich bitte den kommenden Termin festzuhalten und zu verbreiten:

Osterspaziergang 2002 für südwestliches NRW, nordwestliches RLP und deutsch-sprachiges Belgien (Dreiländereck):

Osterspaziergang 2002 am Ostersonntag, den 31. März 2002 in 53940 Losheim (Eifel) am Grenzübergang Hergersberg (Beschilderung Krippana) an der B 265 Beginn, 14.30 Uhr

Wanderstrecke etwa 7 Kilometer (festes Schuhwerk erforderlich). Wegbeschreibung: Bundesstraße B 265 (500 Meter) dann Überwechseln auf die B 265 begleitenden Wirtschaftsweg (auf der ganzen Strecke entlang der Höckerlinie (Panzersperre) des Westwalles mit Sukzessionsflora), durch einen Wald zum Gelände der ehemaligen Munitionsfabrik Espagit (Auf dem Gericht), dort Erläuterungen auf I. und II. WK. Rückweg. In diesem Gebiet der Eifel startete auch der Aufmarsch zur Ardennenoffensive 1944. Die Front rollte zweimal über das dortige Gebiet.

gez. Gunther Heerwagen



siehe auch
Rubrik: Links

Kontakt: POLLICHIA /Gruppe Vulkaneifel - Verein für Naturforschung ud Landespflege e.V. Gegr. 1840, Nach §29 Bundesnaturschutzgesetz anerkannte Landespflegeorganisation in Rheinland-Pfalz, Mitglied im Deutschen Naturschutzring e.V. (DNR) - Bundesverband für Umweltschutz

 zum Anfang


Ostermär-
sche 2002
Gunther Heerwagen, Hauptstraße 32, 54587 Birgel, Tel.: 06597/3665, Fax: 06597/4896

E-Mail:   heerwagen@aol.com
Internet: http://members.aol.com/heerwagen
 zum Anfang

 vorheriger

 nächster
  
Artikel

       
Einige weitere Texte (per Zufallsauswahl) zum Thema
Ostermärsche
Ostermärsche
OM 2002 - Aufruf Oldenburg
OM 2002 Pressesplitter (Vorfeld) 27.03.02
OM 2002 - Rede R.Frankl in Aschaffenburg, 30.03.02
OM 2002 - Rede M.Mulia, Duisburg, 30.03.02
OM 2002 - Bilder Ostermarsch 2002

Bereich

 Themen 

Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
Netzwerk   F-Forum  Termine  Jugo-Hilfe Aktuell